Aktuelle Veranstaltungen

    die nächsten Seminare

    Curriculum Frühjahr
    Do., 06.07.2017 - Fr., 07.07.2017
    Curriculum Frühjahr
    Sa., 08.07.2017

    nächste Supervision-Termine

    nächster Werkstatttag

     

    Werkstatt-Tage für alle Mediatoren

    "…Werkstatt-Tage sind Klasse, weil… - man in wenig Zeit viel Input bekommt..."

     

    Das Format der Werkstatt-Tage ermöglicht Mediatoren und Mediatorinnen sich – je nach Interesse und Bedarf – auf angenehme Weise praktische Fragen zu erschließen und eigene Kompetenzen zu erweitern. Sie werden von anerkannten Mediationstrainern angeleitet, finden in Kleingruppen statt und bieten Input, Übung, Improvisation und kollegialen Erfahrungsaustausch.

     

    Die Werkstatt-Tage sind je nach Interesse einzeln buchbar. Sie finden, wenn nicht anders vermerkt, von 17.00 - 21.00 Uhr im Heidelberger Institut für Mediation in der Mönchhofstraße 11 statt. Die Anmeldung erfolgt am Besten gleich hier über unsere Homepage oder telefonisch unter 06221/473406.

     

    Die Kosten belaufen sich, sofern nicht anders ausgewiesen, auf € 115,-- (inkl. 19% gesetzl. MwSt)

    Am Mi., 12.07.2017 leitet Prof. Dr. Christiane Schwieren* einen Werkstatt-Tag zu dem Thema

    Stress als Mitspieler in der Mediation

    Die psychologische und ökonomische Entscheidungsforschung befasst sich schon länger mit der Frage, ob und wie Stress unser (Entscheidungs-)Verhalten beeinflusst. Gesichert ist, dass wir unter Stress mehr Mühe haben, neue Wege einzuschlagen und alte Gewohnheiten sehr stark werden. Konflikte haben häufig zum einen die Eigenschaft, dass es nützlich wäre, alte Gewohnheiten (zum Beispiel Kommunikationsmuster) aufzugeben, zum anderen sind sie oft „stressig“. Stress ist aber nicht gleich Stress – es gibt auch positiven, anregenden Stress der oftmals erst nötig ist, um uns zum Handeln zu motivieren.

    Inhalte des Abends werden zum einen aktuelle Erkenntnisse zum Thema Stress und Entscheiden sein, aber auch Möglichkeiten, Stress zu reduzieren und wie wir als Mediatoren dazu beitragen können. Neben etwas theoretischem Input wird es Übungen und Diskussionsrunden geben, sowie Erfahrungsaustausch im Umgang mit Stress in der Mediation. Wir wollen gemeinsam sammeln, welche Mittel wir als MediatorInnen haben, um Stress zu reduzieren oder produktiv zu nutzen.

    *Dr. Christiane Schwieren ist Professorin für Organizational Behavior, hat Ausbildung zur Mediatorin BAFM am Heidelberger Institut 2007 abgeschlossen. Diplom-Psychologin, MA Politik und Geschichte, Master of Conflict Mediation Universitat de Barcelona

    Am Mo., 17.07.2017 findet unter der Leitung von Katrin Rulffes* ein Werkstatt-Tag zum Thema

    Mediationsgesetz

    statt.


    Das Mediationsgesetz ist bereits seit 2012 in Kraft, durch die im August 2016 erlassene Rechtsverordnung, die zum 01.09.2017 in Kraft tritt, sind jetzt auch die erforderlichen Ausbildungsinhalte für zertifizierte Mediatoren konkretisiert worden. Nach der Rechtsverordnung sind in der Ausbildung künftig neben dem Recht in der Mediation auch die Inhalte des Rechts der Mediation zu ermitteln.

     

    Der Werkstatt-Tag richtet sich an alle, die die Kenntnis des Mediationsgesetzes noch vertiefen wollen und die Bezeichnung "Zertifizierte/r Mediator/in" anstreben.

     

    Inhalte des Abends werden sein die rechtlichen Rahmenbedingungen, das Arbeitsbündnis mit den Medianten, Verschwiegenheit, Vergütungsfragen, Haftung und Versicherung, und zwar insgesamt und aus Sicht der jeweiligen Grundberufe.

    *Katrin Rulffes, Mediatorin BAFM, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, systemische Paarberaterin (SIH), hat ihre Ausbildung am Heidelberger Institut für Mediation 2004 abgeschlossen. Sie gehört zum Mediatorenteam des HIM.